Neuauflage des Programms für Arbeitnehmerbeteiligung

Der Arbeitskräftemarkt in Thüringen wird laut einer aktuellen Studie des Zentrums für Sozialforschung in Halle* bis 2025 durch zwei Hauptpunkte bestimmt: Hoher Einstellungsbedarf für ausscheidende Mitarbeiter und signifikanter Erweiterungsbedarf – vor allem von qualifizierten Fachkräften. Insgesamt werden in den nächsten zehn Jahren bis zu 280.000 Arbeitskräfte benötigt. Zunehmend gelangen vor diesem Hintergrund neue Maßnahmen der Mitarbeiterfindung und -bindung in den Fokus hiesiger Unternehmen.

 

Das vor kurzem aktualisierte Programm für Arbeitnehmerbeteiligungen bei der Bürgschaftsbank Thüringen ergänzt Bemühungen und Initiativen aus anderen Richtungen um Nachwuchs- und Fachkräfte für den Mittelstand im Freistaat. „Die Beteiligung der Mitarbeiter am Kapital und Erfolg des Unternehmens erhöht nicht nur die Identifikation des Arbeitnehmers mit seiner Firma, sie forciert auch dessen Vermögensbildung und verbessert die Eigenkapitalausstattung des Unternehmens.“, beschreibt Stefan Schneider, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Thüringen, die Vorteile des Programms.

 

Statt das Ersparte zur Bank zu bringen, stellt es der Arbeitnehmer dem Unternehmen – gut verzinst und staatlich abgesichert – zur Verfügung. Das Unternehmen wiederum nutzt das Kapital von bis zu TEUR 250 anstelle von anderen Finanzierungsmitteln. Wenn genügend Arbeitnehmer davon Gebrauch machen, ist es besonders attraktiv für das Unternehmen. Abgesichert wird der Spargroschen durch eine Garantie des Freistaates. Der Zinssatz wird direkt zwischen Unternehmen und Mitarbeiter individuell festgelegt, was das Instrument für beide Seiten lukrativ macht.

 

Mag es bislang noch ausgereicht haben, qualifizierte Mitarbeiter adäquat zu entlohnen, so eröffnet deren Beteiligung am eigenen Unternehmen völlig neue Möglichkeiten, die Attraktivität des Arbeitgeberangebotes zu steigern. Interessierte Unternehmen können sich unter www.bb-thueringen.de jederzeit online informieren oder sich direkt an die Bürgschaftsbank Thüringen wenden.

 

*Studie „Fachkräfteperspektive Thüringen 2025.“
Download: Link zum Download